Thomas Deleja – Hotko † 21.03.2021
22. März 2021

Franziska Spindelberger † 01.04.2021

Franziska Spindelberger

Markt 23, 4364 St. Thomas am Blasenstein

Sie ist am Gründonnerstag, dem 1. April 2021, im Glauben an die Auferstehung und Empfang der heiligen Sakramente im 93. Lebensjahr zu Gott heimgekehrt.

Wir versammeln uns am Donnerstag, dem 8. April 2021, um 13.45 Uhr am Vorplatz der Aufbahrungshalle St. Thomas.
Nach der feierlichen Einsegnung um 14.00 Uhr und dem heiligen Requiem geleiten wir unsere liebe Verstorbene zur letzten Ruhestätte auf den Ortsfriedhof.

Es besteht die Möglichkeit, am Mittwoch von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Aufbahrungshalle St. Thomas am Blasenstein von unserer lieben Franziska Abschied zu nehmen.
Das Begräbnis findet aus gegebenem Anlass im kleinen Kreis statt.

Wir sind dankbar für die stille Anteilnahme und für das Gebet. Kondolenzpost kann bei der Aufbahrung abgegeben oder hier geschrieben werden.

Wir trauern - KONDOLENZBUCH

Kondolenz schreiben

 
 
 
 
 
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
5 Einträge
Alois Peböck
Aufrichtige Anteilnahme. Wir werden unsere Nachbarin immer in guter Erinnerung behalten! Fam. Peböck Alois & Maria Fam. Peböck Markus & Theresia
Panholzer Resi und Josef
Rastllos war dein Leben.Edel stets dein Tun.Würdig dein Bestreben. Magst nun selig ruhn. Aufrichtiges Beileid Resi und Josef
Manzela und Gerhard Schatz
Die Erinnerung ist das Fenster,durch das wir schauen können,wann immer wir wollen. Unsere Aufrichtige Anteilnahme. Wir werden die liebe Spindlberger Gon in sehr guter Erinnerung behalten.
Gerhard und Brigitte Schinwald
Aufrichtiges Beileid und Mitgefühl an alle Angehörigen und wir sind in dieser schweren Zeit in Gedanken bei EUCH! "Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr - SIE fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann"
Maria Steinkellner
Liebe Trauerfamilie, Man liebt seine Mutter fast ohne es zu wissen und ohne es zu fühlen, weil es so natürlich wie leben ist und man spürt bis zum Augenblick der letzten Trennung nicht, wie tief die Wurzeln dieser Liebe hinabreichen. Guy de Maupassant Schenke der Herr euch Trost in liebevollen Erinnerungen. Liebe Franziska Wir Rot Kreuz Besuchsdienst Frauen danken dir für die schönen gemeinsamen Stunden bei den Seniorennachmittagen - wir wünschen dir ewige Freude.